Mariam Qureshi

Subscribe PAKS Gallery on YouTube



walking it - oil painting on canvas, 36x36 inch

the climb - oil painting on canvas, 8x10 inch

sails - oil painting on canvas, 8x10 inch

wires that connect us - oil painting canvas,

15x30 inch



Die kanadische Künstlerin Mariam Qureshi hat die Imagination, Emotion, Sinnlichkeit und Begierde durch verschiedene Materialien und Medien erforscht. Sie begann zu malen, um mit der Ungerechtigkeit und Armut umzugehen. Während ihrer Kindheit in Pakistan hat sie gelernt, aus gefundenen Ressourcen Farbe zu machen und entwickelt ihre Leidenschaft für die Kunst weiter. In ihren frühen Arbeiten in Montreal, Quebec, schuf sie lustvolle Bilder des weiblichen Körpers und hob Sexualität und Vergnügen als Hauptthemen hervor. Mariam experimentierte später mit Abstraktion und Assemblage im Sinne von "Arte Povera", wobei sie Fundstücke aus ihrem neuen Zuhause verwendete. Mitte der 2000er Jahre kehrte sie auf ihren Reisen von der Ost- zur Westküste Kanadas zu Gemälden und Aquarellen zurück. Mariam Qureshis Arbeit als Botschafterin des ARTs Award in Edmonton für 2017 fällt nicht in den Rahmen einer bestimmten künstlerischen Bewegung oder Periode, dennoch bleibt sie eine wegweisende Figur und ein wichtiger Einfluss auf Künstler, denen sie auf ihrer künstlerischen Reise begegnet ist. Mariam Qureshi erforscht und malt weiterhin schöne Öl-, Acryl- und Aquarellgemälde, die nur ihre reflektierende Imagination und emotionale Bindung als ihre Bezugspunkte widerspiegeln. Ihre Fähigkeit, ohne Referenzbilder zu malen, verzaubert das Publikum weiterhin in Neugier, wo die nächste Linie oder Farbe gezeichnet wird. Mariams Kunst vermittelt immer ein Gefühl von Bewegung und Geist.


english:
Canadian Artist Mariam Qureshi has explored imagination, emotion, sensuality and desire through different materials and mediums. Self-taught, she began painting as a means of dealing with issues of injustice and poverty. During her childhood in Pakistan, she learned how to make paint out of found resources and continues to develop her passion for the arts. In her early work in Montreal, Quebec, she created lustful images of the female body, highlighting sexuality and pleasure as major themes. Mariam later experimented with abstraction and assemblage in the vein of “arte povera”, using found objects from her new home. She returned to making paintings and watercolors in the mid 2000s during her travels from the East to the West Coast of Canada.The recipient of the Ambassador of the ARTs Award in Edmonton for 2017, Mariam Qureshi’s work falls outside the confines of any particular artistic movement or period, yet she remains a seminal figure and an important influence to artists she has met along her artistic journey.

Mariam Qureshi continues to explore and paint beautiful oil, acrylic and watercolor paintings resonating only her reflective imagination and emotional attachment as her points of reference. Her ability to paint without reference pictures continues to enchant the audience into curiosty of where the next line or color will be drawn. Mariam’s art always conveys a sense of movement and spirit.

Allgemein