Chema Gil

Subscribe PAKS Gallery on YouTube










Chema Gil ist Fotograf und digitaler Künstler mit internationaler Erfahrung. Geboren in Sahagun City, einer kleinen Stadt im mexikanischen Bundesstaat Hidalgo. Er begann seine Karriere als Jurastudent, entschied sich aber, alles für seine Leidenschaft als Fotograf zu verändern. Chema beendete seine Karriere in der audiovisuellen Kommunikation an der Universität Complutense in Madrid und entschied sich dann, nach Perugia, Italien zu gehen, um sich auf Computergraphikfoto zu spezialisieren und gleichzeitig in einem der Hauptquartiere des Centro Sperimentale di Cinema in Mailand zertifiziert zu sein, als Audiovisual Writer. Er arbeitete in Norwegen bei Migrapolis TV, wo er seine ersten Schritte als Fotograf begann und seine innovative Technik anwandte. Die erste Ausstellung fand im "Downtown Coffee Shop" in Oslo statt, die von seinen engsten Freunden besucht wurde, um "Los Nadie" zu sehen. Nach diesem großen Erfolg wurde seine künstlerische Arbeit in verschiedenen Galerien in ganz Europa ausgestellt. Als er mit Hilfe des Direktors des Historischen Archivs von Sinaloa nach Mexiko zurückkehrte, stellte er "Los Nadie" in der Stadt Culiacan und dann 13 Städte in ganz Mexiko aus.
Chema hat mehrere Projekte in Mexiko entwickelt, eine der bedeutendsten war die "Loteria del Bicentenario", die von der Nationalen Kommission für die Zweihundertjahrfeier unterstützt wurde. Mit seiner Technik konnte er alle historischen Faktoren, die Helden und die Symbole kombinieren repräsentiert die mexikanische Kultur. Das zusammengetragene Material war eine Luxusausgabe der Lotterie, die von EDUCAL, Gandhi und verschiedenen Buchhandlungen und Prestigegeschäften verteilt wurde, und eine Reihe von Rahmen für die Ausstellung mit großen Bildern der Karten, die in der Ausstellungshalle der Abgeordneten und in verschiedenen Ausstellungen ausgestellt wurden Hauptstädte von Mexiko mit einer breiten Akzeptanz. Chema hat auch in der Galerie "LuminArte Fine Art Gallery" aus Austin Texas und in der Agora Gallery in New York und im Carrousel du Louvre ausgestellt. Er glaubt, dass Kunst und Kultur die Menschen des Lebens verändern können, er hat zusammen mit seinem Bruder, mit dem er das Kulturzentrum Calavera in Pachuca, Hidalgo, Mexico gründete, einen Traum geboren.


english:
Chema Gil is a photographer and digital artist of international experience. Born in Sahagun City, a small city located in the state of Hidalgo, Mexico. He began his career as a law student but decided to change everything for his passion as a photographer. Chema ended his career in Audiovisual Communication at the Complutense University of Madrid, and then he decided to move to Perugia, Italy to specialize in Computer Graphics Photo and at the same time certified in one of the headquarters of the Centro Sperimentale di Cinema in Milan, as Audiovisual Writer.He worked in Norway at Migrapolis TV, where he began his first steps as a photographer and applied his innovative technique. The first exhibition was in „Downtown coffee shop“ in Oslo, which was attended by his closest friends to watch „Los nadie“. After this great success his artistic work was exhibited in different galleries throughout Europe. When he returned to Mexico, with the help of the director of the Historical Archive of Sinaloa, he exhibited „Los nadie“ in the city of Culiacan, and then 13 cities across Mexico.
Chema has developed several projects in Mexico, one of the most significant was the „Loteria del Bicentenario“ which had the support oft he National Commission for the Bicentennial Celebration, and using his technique he could combine all historical factors, the heroes and the symbols that represents the Mexican culture. The material compiled was a deluxe edition of the lottery that was distributed by EDUCAL, Gandhi and various bookshops and prestige shops, and a series of frames for exhibition with large images of the cards, which were exhibited at the Exhibition Hall of Deputies and in various capitals of Mexico with a wide acceptance. Chema has also exhibited at the gallery „LuminArte Fine Art Gallery“ from Austin Texas and at the Agora Gallery in New York, USA. He believes that art and culture can change the life`s people, he started a dream together with his brother, with whom he founded the Cultural Center Calavera in Pachuca, Hidalgo, Mexico.

Allgemein